Artikel aus der Kategorie: Video

Typisch deutsch!

Leben im vereinten Deutschland

Mediathek

Die Mediathek beinhaltet die multimediale Veranstaltungsdokumentation: Videomagazin, Audio- und Videomitschnitte sowie Fotos. Die Beiträge werden im Anschluss an die Veranstaltung „Typisch deutsch!“ veröffentlicht.

Magazin

Unsere Demokratie ist kostbar, unverzichtbar und dynamisch So lautet das Fazit der Veranstaltung „Demokratie versus Diktatur“ am 04.07.2011 in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Sie bildete den Auftakt der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Vergangenheit erinnern – Demokratie gestalten“ des Bundespräsidenten und der Bundesstiftung. Das Videomagazin bietet Ihnen einen Überblick über den Verlauf der Veranstaltung.

Anna Kaminsky

Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, erläutert in dem Interview die Rolle, Ziele und zukünftige Herausforderungen von historischer Aufarbeitung. Sie bedauert, dass für die jüngere Generation die Bedeutung der Aufarbeitung häufig nicht ersichtlich sei. Es müsse daher verständlich gemacht werden, dass die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit die Bildung

Videodokumentation – Begrüßung von Anna Kaminsky

Am 04. Juli 2011 eröffneten der Bundespräsident und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur die gemeinsame Veranstaltungsreihe “Vergangenheit erinnern – Demokratie gestalten”. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, begrüßte den Bundespräsidenten, die Podiumsteilnehmerinnen und -teilnehmer und insbesondere das junge Publikum.

Rainer Eppelmann

Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, spricht im Interview über seine Verwantwortung, Aufgaben und Wünsche als ein Zeitzeuge der ehemaligen DDR. Er betont die Notwendigkeit, der jüngeren Generation ein authentisches Bild von dem Alltagsleben in einer Diktatur

Videodokumentation – Grußwort des Bundespräsidenten

Bundespräsident Christian Wulff spricht das Grußwort zur Veranstaltung „Demokratie versus Diktatur“. Er bewertete als positiv, dass das faktische Wissen über die DDR bei den Jugendlichen in den letzten Jahren stark zugenommen habe. Jedoch sei die Zahl derjenigen, die heute noch verklärend auf die DDR zurückschauen, weiterhin erschreckend hoch.

Magazin

In der zweiten Veranstaltungsrunde „Typisch deutsch. Leben im vereinten Deutschland“ stand der Blick von „außen“ auf das wiedervereinigte Deutschland im Mittelpunkt. Wie beurteilen Ausländer, Migranten bzw. Deutsche mit Migrationshintergrund die politische und gesellschaftliche Entwicklung Gesamtdeutschlands seit 1990? Die deutsche Identität ergebe sich sowohl aus der Vergangenheit als auch aus der Gegenwart, so ein Fazit der Veranstaltung. Bei… weiterlesen

Paul Nolte

Paul Nolte, Professor für Neuere Zeitgeschichte an der Freien Universität Berlin, warnt in dem Interview vor der Gefahr, die Demokratie als auslaufendes oder gar gescheitertes Modell darzustellen. So ginge das Vertrauen in die Stabilität demokratischer Systeme verloren. Er bezeichnet die Demokratie als ein noch junges Gebilde mit dynamischen Strukturen, die neben dem klassischen Parlamentarismus kontinuierlich… weiterlesen

Videodokumentation – Podium

Auf der Auftaktveranstaltung “Demokratie versus Diktatur” diskutierten Dr. Zsuzsa Breier, Cornelia Schmalz-Jakobsen, Rainer Eppelmann, Prof. Dr. Paul Nolte und Andreas Schönfelder den Wert der Demokratie in unserer heutigen Gesellschaft, den gegenwärtigen Stand historischen Aufarbeitung und mögliche Wege der politischen Partizipation.

  • Seite 1 von 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • >