Nach dem Staatsbankrott

1. Dezember 2015

Interviews

Bundespräsident Joachim Gauck

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue beschreibt Bundespräsident Gauck das Ausmaß der kommunistischen Mangelwirtschaft Ende der 1980er-Jahre. Trotz der Relevanz des Wirtschaftsthemas hätten die unabhängigen Oppositionsgruppen das Thema Wirtschaft direkt nach dem Mauerfall… weiterlesen

Rainer Eppelmann

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue beschreibt Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, wie die SED-Führung die wirtschaftliche Situation der DDR gegenüber der Bevölkerung darstellte. Er stellt dar, wie elementar… weiterlesen

Anna Kaminsky

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue stellt Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, dar, dass die Mehrheit der Ostdeutschen heute ihre Lebenssituation und die wirtschaftliche Lage in den neuen Bundesländern… weiterlesen

Klaus-Ewald Holst

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue berichtet der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Verbundnetz Gas AG, Klaus-Ewald Holst, von der Mangelwirtschaft in der DDR Ende der 1980-er Jahre. Der Blick der Menschen sei daher kontinuierlich… weiterlesen

Petra Hoyer

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue erzählt die Unternehmerin Petra Hoyer, dass die Zeit nach dem Mauerfall eine Zeit voller Erwartung und Freude, aber auch großen Unsicherheiten gewesen sei. Sie berichtet, wie es… weiterlesen

Johannes Ludewig

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue berichtet der ehemalige Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Johannes Ludewig, dass vor der Wiedervereinigung zwar die allgemeine Rückständigkeit der ostdeutschen Wirtschaft… weiterlesen

Richard Schröder

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue erinnert sich der emeritierte Professor für Philosophie und ehemaliger Fraktionsvorsitzender der SPD in der Volkskammer der DDR, Richard Schröder, daran, dass der Wille zum Beitritt der Bundesrepublik… weiterlesen

Hans-Werner Sinn

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue betont Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, dass die Wiedervereinigung nicht nur allein von ökonomischen Gesichtspunkten aus zu bewerten sei – sondern als bewegendes historisches Ereignis insgesamt. Es gebe… weiterlesen

Rainer Burkhard

Im Interview im Anschluss an die Veranstaltung „Nach dem Staatsbankrott. Der Wandel in der DDR und in Ostdeutschland von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft“ am 1.12.2015 im Schloss Bellevue erzählt Rainer Burkard, Geschichtsstudent an der Humboldt-Universität zu Berlin, dass er von den wirtschaftlichen Umbrüchen im Anschluss an die Friedliche Revolution und die Wiedervereinigung in Bayern damals… weiterlesen