Zwischen zwei Staaten

14. November 2013

Tilman Grünbaum

Tilman Grünbaum ist Schüler der Klassenstufe 11 der Katholischen Theresienschule Berlin und zählt zu der sogenannten Generation der „Danach-Geborenen“ oder auch „Vierten Generation“, die im wiedervereinten Deutschland geboren und aufgewachsen ist. Im anschließenden Interview erzählt er, dass das Thema DDR-Geschichte in der Schule nur noch wenig vermittelt werde. Die Auseinandersetzung mit der DDR-Vergangenheit dürfe als Teil der gesamtdeutschen Geschichte aber nicht ausgelassen werden und sei aus seiner Sicht daher nach wie vor wichtig. Im alltäglichen Umgang mit anderen Jugendlichen seien Unterschiede oder eine Prägung durch die Erfahrungen in den ehemals getrennten Staaten jedoch nicht mehr relevant oder bemerkbar.

Drucken Versenden